StuckdetailAußenansichtKanzelfigurenAnbetungsengel
In acht barocken Räumen des Schlosses Oberschwappach, zwischen Bamberg und Schweinfurt gelegen, werden Kunstwerke des 17. und 18. Jahrhunderts gezeigt, die den Kunstsammlungen der Diözese Würzburg entstammen. Das Museum in der Trägerschaft der Gemeinde Knetzgau dokumentiert in besonderer Einheit von Raum und Kunst die prägende Kraft des Barock in Franken.
 
 

Sonntag 03.07.2016 bis Sonntag 28.08.2016
„Pflanzenwelten II“– Ausstellung
Bis zum 28. August präsentiert eine Gruppe von Künstlern im Spiegelsaal von Schloss Oberschwappach Malereien, Grafiken, Fotografien sowie Installationen und Skulpturen zum Themenkreis der vielschichtigen Beziehung zwischen „Natur und Mensch“.

Sonntag 04.09.2016
„Künstlerpaare III: Angelika Summa – Wolf-Dietrich Weissbach“ – Ausstellung
Mit Werken des Würzburger Künstlerpaares Angelika Summa und Wolf-Dietrich Weissbach wird im Spiegelsaal von Schloss Oberschwappach die Ausstellungsreihe „Künstlerpaare“ fortgesetzt. Mit Drahtplastiken beziehungsweise Fotografien zum Thema „Gestrüpp“ können Sie bis zum 23. Oktober die verborgenen Schönheiten von Industriekultur und Natur entdecken.

Sonntag 11.09.2016 | 14:30 Uhr
Tag des offenen Denkmals – kostenlose Führung
Zum Tag des offenen Denkmals ist das Museum Schloss Oberschwappach ganztägig kostenfrei geöffnet. Die kostenlose Führung bietet zudem die Gelegenheit, die Bandbreite künstlerischen Schaffens im 17. und 18. Jahrhundert in Franken näher kennenzulernen. Die barocken Räume des Schlosses bilden dafür den stimmigen Rahmen.